Mammographie (digital)

Unser Untersuchungsspektrum

Die Mammographie ist eine Röntgenaufnahme der Brust und gilt bis heute als der "Goldstandard" in der Bildgebung bei der Frage nach Brustkrebs. Brustkrebs ist die häufigste Tumorerkrankung der Frau. Man geht davon aus, dass jede 10. Frau im Laufe ihres Lebens an Brustkrebs erkrankt. Mit Hilfe der Mammographie sind Tumoren in einem sehr frühen Stadium erkennbar, in dem noch gute Heilungschancen bestehen.

Für die Mammographie sind spezielle Röntgengeräte notwendig, die die geringen Kontraste innerhalb der Brust präzise abbilden. Die Untersuchung sollte mit moderner Digitaltechnik, wie in unserer Praxis vorhanden durchgeführt werden.

Mammographieaufnahme: Bei stark drüsenhaltigem Gewebe - insbesondere bei jüngeren Frauen oder während einer Hormonersatztherapie - ist die Beurteilbarkeit der Mammographie möglicherweise eingeschränkt. In diesen Fällen wird eine ergänzende Untersuchung mittels Ultraschall durchgeführt. Dies gilt auch, wenn verdächtige Herde in der Mammographie entdeckt wurden.

Der Ersatz der Mammographie durch den Ultraschall oder die Kernspintomographie (MRT) ist jedoch, auch wenn wir uns dies wegen der fehlenden Strahlenbelastung wünschen, in der Regel nicht möglich.